Hansetreck – imStaffellauf nach Lübeck

384 Kilometer geteilt durch 8 gleich 48

Bis nach Lübeck mit dem Fahrrad! „Am Tag!“ mag die eine denken – „niemals möglich“ der nächste. Um das Mitfahren beim HanseTreck für Freizeitradfahrende gleicher Maßen interessant zu machen wie für ambitionierte Radfahrenthusiast:innen, haben sich die Organisatoren dieses spannenden städte- und menschenverbindenden Fahrradcorsos die attraktiven Vorteile eines Staffellauf vor Augen geführt. Hier lösen sich bekanntlich Mitglieder einer Gruppe einfach Runde für Runde oder wir hier eben Tagesetappe für Tagesetappe ab und schon sind die 384 Km Gesamtstrecke nur noch überschaubare einzelne Tagesradtouren von im Schnitt 48 Kilometer.

Ziel ist, dass wirklich alle Themenlastenräder, die jeweils mit einem nachhaltigen Produkt für die Hanse-Reise bereitstehen, auch wirklich am Freitag, den 28. Juni mit auf den HanseTreck genommen werden können. Momentan sind die Themenlastenräder noch etwas zahlreicher als die für die Lastenräder gefundenen Fah-rer:innen. Staffelgruppen können nun z.B. Sportvereine, Chöre, Kirchengemeinden, Abteilungen einer Firma, Jugendparlamente, Feuerwehren oder auch Kindergärten sein. Etappe für Etappe ist dann jeweils das Ablösen durch mit der Bahn nachgereiste Staffelgruppenmitglieder möglich. Ob die Gesamtstrecke von einer Gruppe dann nun auf acht oder lediglich zwei Personen aufgeteilt wird, ist dabei unerheblich. Ein jeder fährt, so weit er möchte.

Lokal, Mehrweg, Bio, nachhaltige Ideen oder alternative Verkehrskonzepte – dies sind nur einige der zentralen positiven Eigenschaften, die die Produkte des HanseTrecks auf sich vereinen. Natürlich ist das flüssige köstliche Einbecker Bockbier auch in der Ladebox des im Einbecker Stadtbild schon bestens bekannten Bockbringer-Themenrads mit von der Partie – schließlich waren es die traditionsreichen Hanse-Biertrecks der 60. und 70. Jahre des letzten Jahrhunderts, die den wundervollen Aufhänger für den nun bald startenden historisch-modernen HanseTreck geliefert haben.

„Der Städtebund DIE HANSE e.V. hat heutzutage zum Ziel, das kulturelle Erbe und die hansische Identität in den Mitgliedsstädten zu fördern und sich gemeinsam für ein geeintes und friedliches Europa einzusetzen. Wesentli-che Themen der Zusammenarbeit sind Kultur, Nachhaltigkeit und Verständigung über Stadtgrenzen hinweg, was uns besonders freut, da diese elementaren Themenkomplexe auch unsere tägliche soziokulturelle Arbeit ausmachen.“ so die Projektinitiatoren Patricia und Martin Keil vom Trägerverein Konzert- & Kulturfreunde Ein-beck e.V. Online unter www.ein.bike kann man den täglich wachsenden Fuhrpark des HanseTreck 2024 entdecken und sich gerne auch für die Mitfahrt als Einzelperson oder als Staffelteam anmelden.

SAVE THE DATE: feierliche Verabschiedung des HanseTrecks am Freitag 28. Juni um 12 Uhr auf dem Einbecker Marktplatz mit Ansprache des Bürgermeister Dietrich II. Raven a.D. († 1495) auf der Treppe des Einbecker Rathauses.

Foto: Spieker Fotografie // herzlichen Dank Netti!

Wir freuen uns auf Euch – fahrt mit uns gen Norden und lernt mit uns Land und Leute kennen!

„Alle für Klos! Klos für alle“

Goldeimer-Toilettenpapier im Einbecker Brauhaus

„Alle für Klos! Klos für alle“ – so lautet das Motto von Goldeimer, dem „sozialen Klopapier“. Alle Menschen sollten Zugang zu einem Klo haben! Goldeimers Vision ist es, den Zugang zu Klos für alle Menschen weltweit zu schaffen und so eine nachhaltige Sanitärwende zu befördern. Dafür werden sehr engagiert und mit einem lustig ansprechenden Produktauftritt Spenden und Unterstützer gesucht – und natürlich NUTZER:INNEN 🙂

„Wir vom Einbecker Brauhaus sind ebenfalls dabei und gehen ab sofort ganz sozial zum (stillen) Örtchen. Die erste Lieferung Toilettenpapier, das übrigens zu 100 % aus recyceltem Karton besteht, traf jüngst mit dem Lastenrad Einbecker Bockbringer bei uns im Brauhaus ein. Der Einbecker Bockbringer wird im Sommer übrigens auch das zentrale Transportfahrrad des HanseTreck sein, mit dem bekannter Maßen eine ganze Reihe von nachhaltigen Produkten auf modernen Lastenfahrrädern von Einbeck nach Lübeck transportiert werden sollen.“ so Marc Kerger, Vorstand der Einbecker Brauhaus AG.

Goldeimer Klopapier wird beim HanseTreck ebenfalls mit einem Lastenrad auf den Hansemärkten in den neun Etappenstädten präsent sein. Sogar ein Goldeimer-Klo (der Laubenpieper) wird die gesamte Streckt per Lastenrad mitgezogen. Wir bauen darauf, dass auch in den anderen Etappenstädten des HanseTreck Unternehmensvorstände, Bürgermeister:innen und natürlich ganz ganz viele Bürger und Bürgerinnen ebenfalls so aufgeschlossen auf die nachhaltigen Ideen und Produkte auf den Hansemärkten reagieren und die vielfältigen Chancen ergreifen werden, auch durch das eigene Konsumverhalten unseren Platen enkeltauglich zu machen.

Und ganz klar: auch bei der Einbecker Brauhaus AG beschränkt sich die Nachhaltigkeitsagenda nicht auf die Auswahl des Klopapiers. Bei der Produktion des Einbecker Bockbieres (bzw. Radler bzw. Bier) wird stetig daran gearbeitet, die Prozesse noch ressourcenschonende aufzustellen! So spart das Einbecker Brauhaus beispielsweise seit 2022 durch eine gebaute, brauereieigene Biogasanlage circa 913 Tonnen CO2 pro Jahr ein. Für den Beitrag zur Energieeinsparung und zum Klimaschutz investierte das Unternehmen hierfür rund 1,5 Millionen Euro.