Beiträge

kennenlernen, pläneschmieden – in Alfeld lebt die Hanse

In der ersten größeren Video-Konferenz mit unseren Alfelder Hansefreund:innen entstand das Gefühl, das wir so lieben: Der Hansebiertreck 2024 ist ein Gemeinschaftsprojekt, ein Event, das von der Dynamik, Leidenschaft und Schaffenskraft der Menschen lebt, die entlang der 370 Kilometer langen Strecke leben. Wer also wieder einmal das Gefühl spüren möchte, wie es ist, in offene Arme zu laufen, der sollte auf jeden Fall bereits bei der ersten Etappe von Einbeck nach Alfeld mit dabei sein.

Das Kennenlernen mit Hans-Günter Scharf (Amt für Kultur & Tourismus), Carsten Löhrke (Forum Alfeld aktiv – Marktmeister) und Franziska Fritz sowie Eva Strecke (Region Leinebergland e.V. – Mobilitätsmanagerin) war dann auch mehr ein beherztes Angehen der Planungen als ein zarghaftes Kennenlernen.

Einhundert Radfahrer:innen auf Isomatten unterbringen – kein Problem. Fahräder bewacht über die Nacht abstellen – kommt ein Wachdienst. Bühne auf dem Marktplatz – wird gestellt, machen wir doch regelmäßig. Es gibt in Alfeld nur Lösungen und vor allem auch Ideen. Der Stadtslogan „Alfeld – voller Ideen und engagiert“ geht für uns somit schon mal völlig in Ordnung.

Wir freuen uns auf die nächsten Wochen und Monate gemeinsame Vorbereitungsarbeit und auf den Tag, an dem wir mit dem Hansebiertreck dann in der Hansestadt Alfeld unsere erste Hansestadt erreichen. Austausch, pläneschmieden, gemeinsam feiern und voneinander lernen – in Alfeld ist das gelebte Hansementalität. Wir freuen uns darüber – wie Bolle!

Veranstaltungen

TESTFAHRT Hansetreck – für alle die, die es nicht erwarten können…

Am Sa. 22. Juni geht’s von Einbeck schon mal nach Alfeld – wir kommen dann noch mal zurück 🙂

Einbeck feiert seit Jahren, von unserem gemeinnützigen Verein Konzert- & Kulturfreunde Einbeck e.V. initiierte, stadtbezogene Themenjahre. Nach dem Bockbierjahr 2023 wurde der Staffelstab an das Jahr der Mobilität übergehen. Der Hansebiertreck bringt das Bockbierjahr und das Jahr der Mobilität auf einen Nenner! Wir transportieren die Themen wie Nachhaltigkeit, gesunden Tourismus, immaterielles Kulturerbe. In der UNESCO-Begründung heißt es: „…vor allem die regionale Verwurzelung des Bierbrauens führt zu einer engen Bindung der Menschen, die durch gemeinschaftliche Rituale wie Feste…und durch Vereine noch verstärkt wird.“

Wir bringen ebenfalls eine Meinung auf den Weg die zur Neugestaltung der Verkehrspolitik, die zu einer alternativen und klimaverträglichen Bewegung ermutigen soll. Denn auch der Tourismus schöpft von der gemeinsamen Geschichte und Verbundenheit der Städte. Mit dem Treck führen wir unsere Netze zusammen und laden zum Entdecken der Städte ein.

Mit dem Testlauf am 22. Juni wollen wir schauen, ob unsere bis dahin hoffentlich mehr oder minder fertig vorbereiteten (Lasten-)fahrräder auch das halten, was wir uns von ihnen erwarten. Wir freuen uns über alle, die hier schon mal mit von der Partie sein mögen. 

Feierliche Verabschiedung des Hansetrecks aus der Hansestadt Einbeck

…nach 52 Jahren wird es mal wieder Zeit die Lastenkutschen zu bewegen…

Am Freitag, den 28. Juni werden wir die wertvollen Handelsgüter verladen, die Draht-Rösser satteln und die gute Stimmung gepachtet haben.

Im Jahres des Herren 2024 feiern wir Einbecker das „Jahr der Mobilität“, denn wir haben in Einbeck mit dem PS.SPEICHER Europas größte Ausstellung historischer Fahrzeuge zu bieten. Und diese Ausstellung wird dieses Jahr bereits volle zehn Jahre alt. Im Rahmen der jährlich im Sommer stattfindenden Einbecker Mobilitätsmeile und der Einbecker Oldtimertage wird das Startteam des HanseBierTreck 2024 am 28. Juni also gebührlich gefeiert und sodann auf den weiten Weg gen Lübeck geschickt.

Alle Mitfahrenden treffen sich um 13 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus. Nach einer Übergabe eines besonderen Hanse-Handelsguts auf der Rathaustreppe und einem züftigen haseatischen Abschlieslieds vom Einbecker Shantychor wird der Treck die wunderschönen Fachwerkzeilen der Tiedexerstraße in Richtung PS.SPEICHER entlangziehen, wo uns u.a. Moderator und Klimaaktivist Jürgen Becker erwartet. „Es wird mir eine Ehre sein, den HanseBierTreck zu verabschieden und ein Stück mitzuradeln“, so Jürger Bäcker.

Nach einem kurzweiligen Austausch wird der Treck sodann in Richtung Alfeld aufbrechen – am ersten Tag ist unsere Wegstrecke mit rund 30 km erst mal kaum länger als ein Katzensprung.

Wichtig an dieser Stelle – es sei noch einmal gesagt: AUCH DU bist herzlich dazu eingeladen, Dich dem Hansebiertreck mit Deinem Fahrrad oder Lastenrad anzuschließen.

Wir freuen uns über jede und jeden, der sich gewandet oder in moderner Fahrradfunktionskleidung dem Hansebiertreck anschließen mag.

Klicke gerne hier und schau Dir das HBT-Anmeldeformular schon einmal an!